Sie sind nicht sicher, ob CMD bei Ihnen zutrifft? Dann vereinbaren Sie einen Termin zur Kontrolluntersuchung bei unserer zertifizierten Kiefergelenkstherapeutin Dr. Alexandra Kringe unter 0 54 53 - 93 38 - 19.

CMD ist die Abkürzung für
Craniomandibuläre Dysfunktion.
Cranium = Schädel
Mandibula = Unterkiefer
CMD beschreibt also die Fehlfunktion von Unterkiefer und Schädel.

Kiefergelenkserkrankungen (CMD)

Leiden Sie häufig unter Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen? Knacken Ihre Kiefergelenke oder haben Sie Ohrgeräusche? Dann kann die Ursache in Ihrem Kiefergelenk liegen. Arbeiten Ober- und Unterkiefer nicht gleichmäßig miteinander, kann das Verspannungen der Muskeln und damit Schmerzen auslösen, die weit über die Kiefergelenke hinausgehen. Für eine exakte Diagnose und bestmögliche Behandlung vermessen wir Ihre Kiefergelenke und bieten Ihnen verschiedene individuelle Lösungen, die Ihren Biss optimieren und eine Entspannung der Muskeln ermöglichen. Im Rahmen der Funktionsdiagnostik kontrollieren wir auch die Zungenfunktion sowie Sprachprobleme.

In Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikern können wir Entlastungs- und Therapieschienen besonders schnell und präzise anfertigen. Wir sind darauf spezialisiert, hochwertigen Zahnersatz auf Grundlage von Kiefervermessungen herzustellen und auf die optimale Bisslage anzupassen. Für Ihre ganzheitliche Behandlung arbeiten wir zudem auch mit Physiotherapeuten und Osteopathen zusammen, damit Sie die optimale Betreuung erhalten und schnellstmögliche Entspannung finden.

Zahnmedizinisches Zentrum Recke | Pottkamp 3 | 49509 Recke | Tel 0 54 53 - 93 38 - 0 | Fax 0 54 53 - 93 38 - 28 | www.zmz-recke.de | info@zmz-recke.de